Anfahrt & Öffnungszeiten
Anschrift
ZIEGELHOF. Vinothek & Kräuterei
Am Kirchplatz 12
16792 Zehdenick

Telefon: 03 30 7 / 31 08 83
E-Mail: anfrage@ziegelhofonline.de
Unsere Öffnungszeiten
Montag - Mittwoch geschlossen
Donnerstag - Sonntag geöffnet ab 14 Uhr
Feiertag (z.B. Oster- und Pfingstmontag, 1. Mai, 3. Oktober) geöffnet ab 14 Uhr
Im Januar und vom 16. bis 30 September geschlossen
Kräuter Deko

Cornelia Schlemmer - Graphische Arbeiten

Vom 9. Mai bis 7. Juli 2013
Cornelia Schlemmer. Graphische Arbeiten, u.a. aus der Bergsdorfer Saalpresse.
bilder/schlemmer_festessen_schmal.jpg
C. Schlemmer: Festessen in Jotunheimen, Lithographie, 2011 (Ausschnitt)


bilder/schlemmer_peer_gynt_schmal.jpg
C. Schlemmer: Peer Gynt auf der Suche nach sich selbst, Lithographie, 2011 (Ausschnitt)
Graphische Arbeiten von Cornelia Schlemmer sind seit einigen Tagen bei uns zu sehen. Die Berliner Künstlerin zeigt in unserer Weinstube Lithografien, die unter anderem in der Bergsdorfer Saalpresse entstanden sind. Dabei sind mehrfarbige Arbeiten aus der "Peer-Gynt-Suite" von 2011, der Serie "Georg" von 2009/10, acht Schwarz-weiß-Arbeiten aus der Reihe "Kleine Inventionen" von 2002 und sogenannte Familienporträts. Ausgangspunkt ihres Schaffens sind dabei oft eigene wie fremde Fotografien, die Cornelia Schlemmer auf ihre ganz eigene Art verwandelt. Den Betrachter schickt sie damit auf eine spannende Reise in die Vergangenheit der Abgebildeten. Sie sagt: "Irgendwann fängt man an zu begreifen, dass Geschichte beim eigenen Gestern beginnt."
 
Cornelia Schlemmer studierte Malerei und Freie Kunst bei Dieter Goltzsche an der Kunsthochschule in Berlin-Weißensee und unternahm Studienreisen nach New York, wo sie mehr als ein Vierteljahr lebte, nach China, Island, Polen und Rumänien. Gegenwärtig stellt sie mit der brandenburgischen Künstlerinnengemeinschaft GEDOK auch in der Klosterscheune

in Zehdenick aus. "Die Dinge 3" heißt die viel beachtete Schau, die nur noch bis zum 20. Mai zu sehen ist. Unsere Ausstellung läuft bis zum 7. Juli.

" ... diese farbige Behandlung der schwarzweißen Fotovorlage hat nicht nur ein leicht verfremdendes Kolorit zur Folge, sondern die verschiedenen Farbei verflächigen die Fotovorlage, verschieben leicht einige Bildpartien, machen das Fotomotiv malerisch. Das stereotype Motiv und die malerische Gestaltung halten sich jetzt dergestalt die Waage, dass das Gesamtbild Raum bietet für eine biografische und ästhetische Zwiesprache..." (Winfried Bellgardt)
 
bilder/schlemmer_solvejks_schmal.jpg
C. Schlemmer: Solvejks Traum, Lithographie, 2011 (Ausschnitt)
facebook tripadvisor google maps